Metal chairs

Drawing in public places.

During my first week at art school in August 2014 I draw a bunch of cloth-hanger for exercise. (Don’t worry! It was my choice.) After that I felt in love with the idea of drawing collections of things like collapsible chairs which stand around at a beer garden. Things like this, you know what I mean. Today I had a time space to sit in the sun at a café with a milk coffee and a magazine when I noticed that there were lots of metal chairs. That was the chance to start drawing. Drawing at a public place. Heading back to klass #2 at Sketchbook Skool Beginnings – so to say. I wanted to draw the complex view with so much chairs and tables but I only dare to look close in front of me. Not bad for the beginning…

Am Ende der ersten Studienwoche im August 2014 war meine Übung, ein Bündel Kleiderbügel, die von der Decke hinabhingen, zu zeichnen. (Keine Sorge: ich habe mir den Bildausschnitt selbst gewählt.) Danach fühlte ich mich unbändig von der Idee angezogen, noch mehr solcher Sammlungen zu zeichnen, wie die herumstehenden Klappstühle im Biergarten. Solche Sachen. Du weißt, was ich meine. Heute hatte ich Zeit im Café in der Sonne zu sitzen, meine Milchkaffee und ein Magazin zu genießen, als mein Blick auf die Metallstühle um mich herum fiel. Das war die Gelegenheit zu zeichnen. Zeichnen an einem öffentlichen Ort. Sozusagen – zuück zur 2. Klasse der Sketchbook Skool ‘Beginnings’. Eigentlich wollte ich die komplexe Sicht auf die vielen Stühle und Tische zeichnen. Doch am Ende habe ich mir nur zugetraut, zu zeichnen was direkt vor mir stand. Nicht schlecht für den Anfang….

2014-08-21 sunny morning - raw 75dpi

my drawing with some corrections in red…

A wonderful morning. I was reading in my magazine and drawing and again reading in my magazine and drawing until I was happy with my drawing. I have to say that my drawing is again out of any proportion or that the items are not connected with each other although there is only one chair and one table. I keep sitting at the Café and drawing until I was quite happy with the rescued drawing.

At home then I finished and continued to rescue my drawing from memory. Quite happy!!

Ein wunderbarer Morgen. Lesen und zeichnen und wieder lesen und noch mehr zeichnen bis ich mit meiner Zeichnung zufrieden war. Es ist deutlich, dass meine Zeichnung wieder außerhalb der Proportionen liegt, oder schlimmer noch, dass die einzelnen Gegenstände keine Verbindung miteinander haben, obwohl es nur ein einziger Stuhl und ein einziger Tisch war. So blieb ich im Café sitzen, um mutig solange zu zeichnen, bis ich mit der geretteten Zeichnung zufrieden war.

Zuhause habe ich aus der Erinnerung weiter gezeichnet und gerettet. Mir gefällt’s!!

2014-08-21 sunny morning - finished 75dpi

my drawing completed with prismacolor pencil and some collage pieces

Advertisements

One thought on “Metal chairs

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s